Trio
EMM

Die gemeinsame Leidenschaft sich der Musik verschiedenster Kulturen zu widmen brachte diese 3 MusikerInnen zusammen. Mitreißende Klezmerstücke, argentinische Tangos und Musettes aus Frankreich sind ein Teil ihres umfassenden Repertoires. Die Freunde von Swing, Pop und Jazz kommen natürlich auch nicht zu kurz. Immer mehr Eigenkompositionen in einem spannenden Arrangement für Akkordeon, Violine und Saxophon bereichern somit jede Veranstaltung.

Biografie

Stefan Matl

Akkordeonist

Stefan Matl wurde 1988 in Graz geboren. Bereits im Jugendalter wurde er als Akkordeonist Preisträger in verschieden Wettbewerben. Nach der Matura studierte er das Fach Akkordeon an der Kunstuniversität Graz, welches er 2014 mit Auszeichnung abschloss. Als Akkordeonist ist Stefan Matl Mitglied in den Bands: „World Music Trio EMM“, „Two on the Rocks“, „Arepo“ und „Tangora“. Konzertauftritte führten ihn nach Österreich, Deutschland, Italien, Ungarn und in die Schweiz. Er gastierte auch als Bühnenmusiker im Burgtheater Wien, bei den Festspielen Reichenau, in der Oper Graz und im Schauspielhaus Graz. Zusätzlich ist er Stipendiat der Yehudi  Menuhin Stiftung Live – Music – Now und Musiker des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser. Stefan Matl unterrichtet außerdem im Raum Graz an mehreren Musikschulen die Fächer Akkordeon und Steirische Harmonika. Am Worldmusic Trio EMM gefällt Stefan Matl die Auseinandersetzung mit der Musik verschiedenster Kulturen und deren Adaptierung für die Besetzung.

Maria Pucher

Saxophone, Klarinette, Flöte

Maria Pucher ist Musikerin, Arrangeurin, Komponistin.  Beim Trio EMM spielt sie Saxophon, Klarinette und Flöte. Hin und wieder singt sie auch. Schon in sehr jungen Jahren führten sie Konzertreisen nach Deutschland, Belgien, Italien, Ungarn und China. Deswegen hat sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und das Musikstudium für Saxophon in Graz und in Wien auf der Universität für Musik und darstellende Kunst bei Prof. Christian Maurer absolviert. Während des Studiums gastierte sie auch als Bühnenmusikerin im Musical Cabaret in der Oper Graz und wirkte als Sopransaxophonistin im Ensemble des Next Liberty bei Uraufführungen von Kindermusicalproduktionen mit. Zur Zeit unterrichtet Maria Saxophon, Klarinette und Flöte bei Musik im Vulkan und in Großklein. Am Altsaxophon erlebt man sie außerdem noch bei Walking Brass und am Tenor bei der Big Band Graz Süd. Maria mag die Musik von fernen Ländern und Kulturen und den Mix aus Klassik, Pop und Jazz. All dies ist mit Stefan und Elisabeth auf musikalischer und freundschaftlicher Basis hervorragend umsetzbar. Das gemeinsame Musizieren und Reisen macht Spaß und das spürt und erlebt auch das Publikum.

Elisabeth Schauer-Grabner

Violine, Gesang

Mag.a Elisabeth Schauer-Grabner hat in Graz IGP-Violine bei Prof. H. Fister und Pädagogik / Erwachsenenbildung studiert. Ihre prämierte wissenschaftliche Arbeit über „Lebenslanges Lernen in der Violinpädagogik am Beispiel der European String Teachers Association (ESTA)“ präsentierte sie auf nationalen und internationalen Kongressen. Sie unterrichtet Violine, Viola und musikalische Früherziehung in der Musikschule Kindberg. Sie ist Geigerin bei den Grazer Tanzgeigern und unterrichtet nationale und internationale Volkstänze am Universitätssportszentrum (USI) Graz. Klassische Musik spielt sie im Streichquartett (Good Gracious String Quartet) und im Sinfonieorchester in Kindberg (Sinfonietta). Elisabeth mag Menschen und deren Geschichten, sie ist gern auf Reisen und schreibt Lieder und Gedichte. Ihr ist es ein Anliegen hinter die Fassaden zu blicken. All diese Dinge lassen sich mit Maria und Stefan im Trio EMM umsetzen. Leseprobe Violinpädagogik

Termine

CD

 

Connected gemeinsam unterwegs!

Mit dem ersten Album „connected gemeinsam unterwegs“ stellt sich das Trio EMM vor. Es geht darum, gemeinsam unterwegs zu sein und zu bleiben. Bossa, Tango, Walzer, Lieder sowie Klezmer und Balkanmusik versprechen eine interessante Reise durch das vielseitige und authentische Repertoire des Trios. Nach Auftritten in Nürnberg, Bratislava und Wien ist es nun an der Zeit, die eigenen Kompositionen zu veröffentlichen. Melodien, Rhythmen und Tänze klingen in den Menschen weiter, egal woher sie kommen. CD Rezension von Michael Ternai (music austria)            

„Musik ist die Sprache die wir alle verstehen.“